Bei der Offenen Schweizer Junioren Meisterschaft, am ersten Maiwochenende, gingen über 380 Kämpfer aus 20 Ländern an den Start. Dieses Turnier fand zum 12. Mal statt und zählt zu den Anspruchsvollsten in Europa.

Vom AktivSport SAXONIA e.V. nahmen 9 Kämpfer teil, die wiederum die Internal Federation of Karate Deutschland vertraten. Nach 8 Stunden Fahrt ging es am Vortag direkt zum Check-In mit Wiegen und Medizinischer Kontrolle. Zur Vorbereitung nutzten die Jungs und Mädels des Wettkampfteams intensiv die Techniken und Rituale, die sie von der betreuenden Mental-Trainerin gelernt und in den letzten Wochen mit bekommen haben. Die Naunhofer Gymnasiasten, Niklas Mortan und Jessica Krause, konnten ihre enorme Leistungssteigerung der letzten Wochen in den Kämpfen nutzen und umsetzen. Jessica gewann ihre Kämpfe vorzeitig, war sehr auf ihrer Gegnerinnen fokusiert und lies kaum Gegenwehr zu. Eine schwere Gruppe hatte Niklas Mortan, der als leichtester und jüngster in dieser Kategorie startete. Er kämpfte alle seine Kämpfe dominant bis zum Finale durch.

 

Glückliches Wettkampfteam

 

Starke Kämpfe zeigte Niklas Mortan

Im Finale traf er auf den Schweizer, Claudio Odermatt. Beide schenkten sich nichts. Jedoch konnte Niklas seinen Gegner vor sich her treiben. Als Niklas in der Nahdistance einen rückwärts gedrehten Fusstritt über Claudios Kopf machte, ging vom Publikum ein schreckhaftes Raunen aus. Nach 2 Runden werteten die Kampfrichter den Sieg für Niklas und im Team war man happy. Außer den beiden Goldmedaillen holte auch der Frohburger Yannik Kögler einen Podestplatz in Bronze. Als nächstes Turnier steht Naunhof mit den Kreis-Kinder-und Jugendspiele am 20.05.2017 auf dem Plan. Eine Woche später geht es dann nach Belgien und bis zu den Sommerferien noch nach Holland und Österreich.

Foto: AS SAXONIA e.V.